Veganes 2022 – April

Veganer Kartoffelgratin à l'Anna

Die meisten die mich kennen wissen, dass ich Kartoffeln über alles liebe. Und da liegt es ja nahe, dass ich meinen Kartoffelgratin auch als vegane Variante ausprobiert habe. Diesen hab ich verfeinert, bis dieses Rezept herausgekommen ist.

Anna'mCara-Blog - Rezepte - Header - Veganer Kartoffelgratin

Dieses Rezept ist eine ideale Grundlage für diverse Varianten mit Gemüse, aber auch mit Obst oder beidem.
Einige Ideen dazu findest du weiter unten.

Je nach Lust und Laune entsteht ein ganz besonderer Gratin. Ob mit Broccoli, Blumenkohl, Zucchini, Karotten, Erbsen, Tomaten, Äpfeln, Birnen, Kaki, aber auch mit Oliven, Chiliringen, Pilzscheiben und am allerliebsten mit Wildkräutern.
Je nachdem was es zum Gratin gibt spiele ich mit den Zutaten und entsprechend würze ich auch die Gratinflüssigkeit. Ich mag gerne Sellerieplätzchen, am liebsten auf dem Grill gebraten und dazu eine feine vegane Bratensauce.

Anna'mCara - Blog-Challenge - Veganes 2022 - Banner - Hauptspeise
Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Veganer "Kartoffelgratin" - Zutaten

Zutaten für 4 Portionen

1.2 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1-2 Knoblauzehen
3 EL Pflanzenöl
(Oliven, Sonnenblumen, Raps)
3 dl Alpro pflanzliche Kochsahne
2 dl Gemüsebrühe
2-3 EL helles Mandelmus
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprika

100 g veganer Käse gerieben
Schnittlauch, Pinienkerne

Zubereitung:

Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine ca. 25 x 20 cm grosse Auflaufform oder 4 kleinere Auflaufformen mit etwas pflanzlichem Öl ausreiben.
Kartoffeln schälen und in etwa 2-3 mm dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in eine grosse Schüssel geben. Wenn ihr Gemüse bzw. Obst dazugebt, rüstet dieses ebenfalls in Scheiben und mischt diese in dieser grossen Schüssel mit den Kartoffeln. Gib etwas Pflanzenöl dazu und verteile dann alles in gleichmässigen Schichten in die Auflaufform.
Die pflanzliche Kochsahne, die Gemüsebrühe und das Mandelmus gut verrühren. Dann mit den Gewürzen fein abschmecken und die Knoblauchzehen in die Flüssigkeit pressen. Alles gut aufrühren und dann über den Gratin giessen. Dann kommt der Gratin für ca. 60 min garen. Je nach dicke der Kartoffelscheiben kann die Backzeit variieren. Sollte der Gratin zu schnell dunkel werden auf der Oberseite, kann man diesen mit Alufolie abdecken. Sollte der Gratin zu wenig Flüssigkeit haben, in der Hälfte der Backzeit etwas nachgiessen, damit er schön saftig bleibt.

5 min vor Ende der Backzeit den veganen Käse darüberstreuen und fertig backen. Garniere den Gratin mit gehacktem Schnittlauch. Wer mag kann auch noch geröstete Pinienkerne darüber geben.


Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Veganer "Kartoffelgratin" - Beispiel mit Broccoli und Zwiebeln

Hier ein Beispiel mit roten Zwiebelringen, Broccoli und mit Basilikum dekoriert.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Veganer "Kartoffelgratin" - Beispiel mit Champignons und Lauch

Hier ein Beispiel mit Champignons und Lauch. Dieser wird mit Chiliflocken dekoriert.


(Beitrag kann unbezahlte und/oder unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung, Produkterkennung und/oder Verlinkung enthalten.)

WICHTIG:
Damit wir diese Linksammlung machen können, verwende ich InLinkz. Natürlich werden dabei Daten gespeichert die da sind: IP-Adresse, E-Mail-Adresse, Blogadresse und Zeitpunkt der Verlinkung

Mit der Teilnahme an dieser Linkparty erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden. Du kannst deinen eigenen Link jederzeit löschen, indem du auf den Papierkorb am rechten Bildrand klickst (beachte: dafür musst du in demselben Browser sein, von dem aus du den Link gesetzt hast). Hier noch die Datenschutzrichtlinie von InLinkz.


Ein feines, kreatives und genussvolles Wochenende ♥

Herzlichst, Anna


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Teilen auf:

2 Antworten auf „Veganes 2022 – April“

  1. Mmmh Kartoffelgratin da hast Du jetzt Hunger bei mir geweckt, schon viel zu lange nicht mehr gemacht – vielen Dank für die Idee.
    Obwohl mit Obst habe ich das noch nie ausprobiert das werde ich mir mal merken.
    Ich hoffe es ist in Ordnung das auf meinem Bild die vegane und nicht-vegane Variante zu sehen sind, ich habe vergessen ein Foto der veganen Hasen alleine zu machen,
    liebe Grüße
    Kirsi

    1. Liebe Kirsi
      Herzlichen Dank für dein tolles Rezept. Klar ist das in Ordnung. Einfach beim Blätterteig darauf achten, dass keine Butter verwendet wurde. Meist sind jedoch die Fertigblätterteige mit Pflanzenöl hergestellt.
      Es gibt auch veganen Käseersatz. Ganz toll finde ich auf diesen Blätterteiggebäcken immer Gewürze oder Samen und gehackte Nüsse 😉 Wir haben aus dem Blätterteig schon Herzen ausgestochen und dann immer zwei und zwei miteinander verbunden, indem wir diese mit Humus (in allen Farben) bestrichen haben.
      Danke für diese feine Idee. Das muss ich auch wiedermal machen, lecker!
      Ganz liebe Grüsse
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.