Gemüse-Sugo mit Kokos

Anna's vegane Tomatensauce

Seit ich mich für die Jahreschallenge "Veganes 2022" entschieden habe, probiere ich tatsächlich vermehrt vegane Gerichte aus. Und da ich ja eine Tomatensauce-Liebhaberin bin, dachte ich mir - okay, Challenge angenommen. Einfach nur Sugo nature ist ja dann doch zu einfach.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Hauptspeise - Tomatensauce spezial

Varianten

Ich persönlich liebe ja auch Oliven, in allen Grössen, allen Farben und allen Geschmacksrichtungen. Da wir immer welche zuhause haben, gehört für mich noch eine ordentliche Portion Oliven in meine Spezialsauce. Auch könnt ihr Auberginen und Zucchetti dazugeben. Seid einfach kreativ, probiert euch aus, nehmt was ihr grad noch da habt. Beim Anbraten des Gemüses gebe ich gerne etwas Rohzucker hinzu. Weil Süsse das Aroma der Tomaten, wie auch der Karotten verstärkt.

Anna'mCara - Blog-Challenge - Veganes 2022 - Banner - Hauptspeise
Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Tomatensauce spezial - Zutaten

Zutaten für  2 Personen:

1 grosse Zwiebel
2 Peperoni
2 Karotten
1 Handvoll Kokoschips
Kokosfett  / Olivenöl
Tomatensauce
getrockneter Oregano
getrocknetes Basilikum
Paprika
Pfeffer
Salz
Chilipaste (wer mag)

Zubereitung:

Zwiebel und Karotten schälen und grob hacken. In den Gemüse-Multischneider geben. Bei den Peperoni das Gehäuse entfernen und ebenso grob hacken, beigeben. Dann noch die Handvoll Kokoschips dazu und einige Male richtig kräftig ziehen. Ich hab im Sugo gerne kleine Stücke, daher lieber einmal mehr als zuwenig häckseln. Wer keinen Universalschneider hat, schneidet kleine Gemüsestücke und verwendet Kokosraspeln.
Kokosfett oder Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Das kleingehackte Gemüse beigeben und gut anbraten, dann den Rohzucker drüber geben und karamellisieren lassen. Mit der Tomatensauce ablöschen, mit den Gewürzen nach eigenem Gutdünken abschmecken und wer's scharf mag, der gibt noch etwas extra Chili hinzu. Fertig

Dazu serviere ich gerne Reis oder Penne. Guten Appetit. 😉

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Universalschneider - Gemüsehäcksler

Tomatensauce Grundrezept

Wir kochen die Tomatensauce im Sommer selber ein. Wenn überall die Tomaten reif sind und alle überschwemmt werden, dann beginnen wir uns auf den Winter vorzubereiten. Die Tomatensauce ist schlicht gehalten, damit man sie für fast alles brauchen kann und je nach Geschmack pimpen! Hier unser Rezept inkl. den Einkochzeiten.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Tomatensauce einkochen

Zutaten für ca. 12 Gläser à 200 ml:

2 kg frische Tomaten
2 - 4 Zwiebeln (je nach Grösse & Geschack)
2 - 4 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl / Kokosfett
1 - 2 Datteln, entsteint oder 2 EL Agavendicksaft
frische Kräuter:
(Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin)
Salz, Pfeffer
4 EL Zitronensaft

Einmachgläser

Zubereitung:

Tomaten waschen, Stilansatz entfernen, in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Alternativ können auch Pelati aus der Dose verwendet werden. Zwiebeln schälen und grob hacken. Den Knoblauch ebenso schälen und fein hacken. Die entsteinten Datteln fein hacken (1 Dattel leicht süsslich und 2 Datteln für echte süsse Unternote). Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken.
Olivenöl oder Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln hinzugeben. Bei gelegentlichem Umrühren glasig dünsten, dann den Knoblauch und die Datteln (Agavendicksaft) dazugeben und weiter garen lassen. Mit Zitronensaft ablöschen. Nun die Tomatenstücke inkl. allem Saft in den Topf geben und mit ca. 1 dl Wasser aufgiessen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuter untermischen.
Die Sauce einmal richtig aufkochen lassen und dann während 1 Stunde auf mittlerer Stufe vor sich hin köcheln lassen. Immer wieder gut umrühren, damit nichts anbrennt. Nun die Sauce mit dem Pürierstab fein pürieren und dann abschmecken, evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!


Sauce haltbar machen

Die Sauce kann nun auf einfachem Weg lange haltbar gemacht werden. Die noch heisse Sauce in sterilisierte Gläser abfüllen. Darauf achten, dass der Rand sauber bleibt. Am besten eine grossen Trichter verwenden. Die Gläser so befüllen, das oben noch ca. 1 cm Luft bleibt. Dann die Gläser verschliessen. Bei Weck-Gläser den Gummiring und den Glasdeckel oben auflegen und mit den Klammern verschliessen. Hier muss exakt und ohne Kleckerei gearbeitet werden.
Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Gläser in eine Backform mit hohem Rand stellen, anschliessend die Form mit kochendem Wasser fühlen, so, dass 2/3 des Glases im Wasser steht. Das Backblech in den Ofen schieben. Sobald die Tomatensauce in den Gläsern köchelt, die Hitze auf 150°C reduzieren und diese für 90 Min. einkochen lassen. Danach den Ofen ausschalten und die Gläser im Backofen auskühlen lassen. Fertig ist deine Tomatensauce, die nun mindestens 1 Jahr an einem kühlen, dunklen Ort gelagert werden kann.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Gläser einkochen - Food Tipp

 

(Beitrag kann unbezahlte und/oder unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung, Produkterkennung und/oder Verlinkung enthalten.)

Ein schönes, entspanntes und genussvolles Wochenende ♥

Herzlichst, Anna


Teilen auf:

Veganes 2022

Philosophie

Alle die mich gut kennen, werden jetzt denken, was ist mit Anna los? Die isst doch Fleisch und ist überhaupt nicht vegetarisch oder vegan! Stimmt, doch mir wird klar, dass wir uns mehr und mehr wieder auf einen bewussten und achtsamen Umgang mit unseren Nahrungsmittel und vorallem mit einem respektvollen Umgang zu den Tierwesen einlassen müssen.
Ein erster Schritt ist, sich dem Unbekannten zu öffnen und dem möchte ich hier Raum und eine Chance geben!

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Challenge - Header

Es ist für einige von uns noch immer eine Herausforderung ganz auf tierische Produkte zu verzichten und da hier in der Schweiz gerade der "Veganuary" lanciert wurde, möchte ich dieses Thema gerne zur Jahres-Challenge ausbauen.
Ich freue mich, wenn auch du Neues wagst, oder wenn du als Spezialist uns mit Rezepten, Tipps und vielen Ideen anspornst.
Lassen wir uns auf das Wagnis ein, monatlich ein veganes Rezept auszuprobieren, es fotografisch festzuhalten und natürlich auch gerne geschmacklich etc. zu bewerten.

Ich habe immer behauptet, dass ich Tofu nicht essen kann, weil mir die Konsistenz einfach nicht mundet und der Geschmack mir nicht schmeckt. Nun hat mich eine Freundin eines Besseren belehrt und mich mit geräuchertem Tofu überrascht. Ich kann euch sagen, ich war sprachlos. Das war soooooooo lecker. (Rezept folgt 😉 )

Gerne möchte ich euch hier kurz die wenigen "Regeln" für diese vegane Foto-Koch-Challenge mitteilen.  Also legen wir los:

  • • Blogbeitrag mit Foto, Rezept und ein paar Tipps und Hinweisen von dir persönlich
  • • Immer zum letzten Samstag im Monat hier unter den entsprechenden Monaten verlinken
  • • Diesen Text auf deinem Blog-Beitrag einfügen:
    Verlinkt bei Anna'mCara auf Veganes 2022 (Hier verlinkst du auf die jeweilige Monatsübersicht)
  • • Bitte achte darauf, dass du deine eigenen Fotos verwendest oder sie ansonsten auf einer freien Bilddatenbank findest. Verletze keine Copyright- & Urheberrechte!

 

Auf gutes Gelingen, überraschende Erfahrungen und schmackhafte Rezepte!

Herzlichst,
Anna 


Banner

Vielleicht mögt auch ihr auf eurem Blog zur Veganes 2022 - Challenge diese Banner verwenden. Damit auf einen Blick klar ist, zu welcher Kategorie euer Rezept gehört. Ich werde es in diesem Jahr zu all meinen Rezepten verwenden und entsprechend auch immer eine vegane Variante präsentieren. Diese stehen euch hier zum Download zur Verfügung.

Anna'mCara - Blog-Challenge - Veganes 2022 - Banner - zum Download - Vorspeise
Anna'mCara - Blog-Challenge - Veganes 2022 - Banner - zum Download - Hauptspeise
Anna'mCara - Blog-Challenge - Veganes 2022 - Banner - zum Download - Süsses
Anna'mCara - Blog-Challenge - Veganes 2022 - Banner - zum Download - Backen

Blogbeiträge


Blogbeiträge

Da ich davon ausgehe, dass sich einige Rezepte in diesem Jahr der Challenge sammeln werden, möchte ich euch hier die jeweiligen Blogbeiträge zu den entsprechenden Themen verlinken. Damit behalten wir den Überblick und zudem finden wir die Rezepte themenbezogen schneller. Auf gutes Gelingen!

Vorspeisen

Hauptspeisen

Süssspeisen

Backen


Tipps & Tricks

Hier findest du künftig meine Blog-Beiträge, welche dir weiterhelfen können wie du z.B. Eier in einem Kuchen ersetzen kannst usw.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Thema - Tipps & Tricks

Produkte - Check

Hier werde ich Erfahrungsberichte verlinken, welche ich mit einzelnen veganen Produkten mache und meine persönliche Meinung dazu.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Thema - Erfahrungsberichte - Vegane Produkte

Januar

Blog-Beitrag freigeschaltet
ab Samstag, 29.01.22

Februar

Blog-Beitrag freigeschaltet
ab Samstag, 26.02.22

März

Blog-Beitrag freigeschaltet
ab Samstag, 26.03.22

 

 


Teilen auf:

12. Blick von 12 – Jahresabschluss

Nachträglich - Rückzug - Trauer

Hallo ihr Lieben

Gerne möchte ich euch hier noch mein Jahresprojekt "12tel Blick von Zuhause" abschliessen.
Da mein Papa im September verstorben ist, habe ich mich seither aus meiner Blog-Zeit komplett herausgenommen.

Ich danke euch allen, die mich auf welche Weise auch immer unterstützt, sich mit aufmunternden Worten bei mir gemeldet und die meine Blog-Beiträge vermisst haben.
Ich danke euch von Herzen für euer Dasein, euer Interesse und dass wir uns hier immer wieder begegnen dürfen.

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - Abschlussübersicht

Dem Himmel so nah...

Im August hab ich mich an dieser Stelle noch bedankt, für die liebevollen Begegnungen in meiner Arbeit im Palliative Care Bereich. Ich hätte nicht gedacht, dass mir kurz darauf der Himmel und vorallem der Tod so nah begegnet. Loslassen, eine nicht ganz einfache Aufgabe, vorallem wenn man sich noch für das Leben im Hier und Jetzt so viel Veränderung gewünscht hat. ♥

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - September 2021

September - 12tel Blick

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - Oktober

Oktober - 12tel Blick


Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - November

November - 12tel Blick

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - Dezember

Dezember - 12tel Blick

(Beitrag kann unbezahlte und/oder unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung, Produkterkennung und/oder Verlinkung enthalten.)

Ein gutes 2022 uns allen und auf weitere spannende Projekte und wundervolle Begegnungen.

Herzlichst, Anna

 

 

PS: Kleiner Ausblick auf den 12tel Blick 2022 

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - November

Gemeinsam - Baumfreunde - 12tel Blick 2022

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - Dezember

Aussicht - Gstaad durch's Jahr - 12tel Blick 2022

Teilen auf:

Knäckebrot

Ach ich liebe diese knackigen kleinen Ecken, die sich in so unzähligen Geschmacksrichtungen produzieren lassen. Ob nussig, salzig, mit Kräutern, Chili, Curry oder Tomatenmark, süss und mit Honig. Wie auch immer, sie dürfen einfach nicht fehlen! Und darum war ich heute mal wieder fleissig!

Anna'mCara-Blog - Rezepte - Header - Knäckebrot

Mein Rezept ist ein Circa-Grundrezept, dass ich je nach Tageslaune und Gelüsten abwandle. Das Backen und Mischen erfolgt eigentlich immer gleich (siehe unten bei den Zutaten und Zubereitung). Ofen mit Ober- und Unterhitze auf 160 Grad vorheizen. Blech mit Knäckebrotmasse in der Mitte und zwischen 60 - 70 Minuten knusprig ausbacken. Nach den ersten 10 Minuten im Ofen können die Portioneneinschnitte (z.B. mit einem Pizzarad) vorgenommen werden. Schneidet das Knäckebrot in so grosse Stücke wie ihr das mögt. Ob quadratisch oder gar Dreiecke. Alles ist erlaubt, sogar ausstechen mit Formen.
Nach dem das Knäckebrot fertig gebacken ist - lieber etwas länger backen als zu wenig, es soll gut durchgetrocknet sein - gut auskühlen lassen. Anschliessend in Dosen luftdicht verpacken. Wenn die Knäckebrotstücke gut getrocknet sind und gut verpackt, lassen sie sich lange halten.

Zutaten:

150 g Mehl (z.B. Dinkelvollkornmehl)
180 g Samen & Nüsse
(z.B. Kürbis-, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, Hirse)
1 TL Salz (gestrichen bzw. je nach Geschmack)
2 EL gutes Olivenöl
3 dl kochendes Wasser

Egal, wie du das Rezept anpassen möchtest, es sind 330 g feste Zutaten, 2 EL Olivenöl und 3dl kochendes Wasser.  Daraus muss ein zähflüssiger Teig entstehen, denn man gut verteilen kann.

Anna'mCara-Blog - Rezepte - Knäckebrot - Fertig gebacken

Zubereitung:

Also, wenn wir ein ganz "normales" Knäckebrot zubereiten möchten, so geben wir das Mehl in eine Schüssel. Dazu geben wir Nüsse, Kerne und Samen die wir mögen in der entsprechenden Menge, würzen mit Salz, Olivenöl hinzufügen und mischen anschliessend das kochendheisse Wasser unter. Rühren solange, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen verteilen wir anschliessend auf einem Backtrennpapier auf einem Backblech, verstreichen es solange, bis eine gleichmässige Dicke über das ganze Blech hinweg vorhanden ist und Backen es für 10 min. im vorgeheizten Ofen. Schneiden und ausbacken gemäss obenstehender Anleitung. Gut auskühlen lassen und luftdicht verpacken.

Möchten wir nun unsere Kreativität etwas ausleben, dann können wir das Rezept abwandeln. Beispielsweise können wir Kräuter hinzufügen oder Knoblauch dazu pressen. Eigentlich gibt es hier kein "geht-nicht". Was schmeckt hat recht!

Anna'mCara-Blog - Rezepte - Knäckebrot - Zutaten Pizza-Knäcke

Ich persönlich mag eine italienische Variante - sogenanntes Pizzä-Knäcke. Dazu nehme ich 100 g Mehl, 50 g Haferflocken, 140 g Sonnenblumen- & Kürbiskerne mit Sesam- und Leinsamen, 30 g Parmesan, 30 g Tomatenmark, 1/2 TL Chili (gemahlen oder als Flocken), 1 gehäufter TL italienische Kräutermischung, 2 gehäufte TL scharfes Paprikapulver, 1/2-1 TL Salz, 1 EL Olivenöl, 1 EL Chiliöl und 3 dl kochendes Wasser. Wer mag kann auch noch 1-2 Knoblauchzehen dazu geben, diese gepresst oder nach Geschmack fein gewürfelt oder in Scheiben. Zubereitung wie gehabt, alles gut mischen, auf das Backblech geben und entsprechend backen.

Auch die indische Variante - sogenanntes Curry-Knäcke - ist immer wieder ein Highlight. Dazu nehme ich 100 g Mehl, 80 g gemahlene Mandeln (evtl. mit Kokosflocken gemischt), 150 g Kürbis- und Pinienkerne mit Sesam- und Leinsamen und Hirse (auch gehackte Cashew-Nüsse oder Bananen-Chips hab ich schon verwendet), 2-3 TL Curry (gemahlen, Schärfe nach Geschmack), 1-2 gehäufte TL Garam Masala, 1 gehäufte TL Kurkuma, 1/2-1 TL Salz, 1 EL Olivenöl und 3 dl kochendes Wasser. Zubereitung wie gehabt, alles gut mischen, auf das Backblech geben und entsprechend backen.

Anna'mCara-Blog - Rezepte - Knäckebrot - Zutaten Curry-Knäcke
Anna'mCara-Blog - Rezepte - Knäckebrot - Zubereitung - Ausstreichen auf dem Backblech

Ihr seht, jeder kann hier sein ganz persönliches Lieblingsknäckebrot entwickeln. Getrocknete Blüten, Wildkräuter, Erbsen oder Maiskörner können verwendet werden, dann muss das Knäcke aber etwas länger backen, damit die Zutaten gut durchtrocknen. Oder wir machen süsses Knäckebrot mit Kokoszucker (statt Sesam z.B.), Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup (statt Olivenöl), gehackten Nüssen und getrockneten Beeren...
Seid kreativ und versucht euch aus. Ich liebe es, es lässt sich wunderbar auf Vorrat produzieren und meine Gäste sind immer wieder überrascht, was für Geschmacksrichtungen mir so einfallen ♥


 
(Beitrag kann unbezahlte und/oder unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung, Produkterkennung und/oder Verlinkung enthalten.)

Ein schönes, würziges, sonniges und süsses Wochenende ♥

Herzlichst, Anna


Teilen auf:

8. Blick von 12 – August

Sommer, Sonnenschein & Wärme

Hallo ihr Lieben

Irgendwie war der August zu schnell vorbei für mich... Es waren interessante Tage, stressige Tage, schöne Momente und berührende Begegnungen. Und immer und immer wieder durfte ich auf unserer Terrasse durchatmen, ausruhen, Kraft tanken.

Auch das Wetter hat all die Stimmungen widergespiegelt, die sich im Aussen fühlen lassen und die mich in meinem Innern bewegen. Es war wahrlich ein intensiver Monat und ich bin gespannt auf den September. Aber jetzt erstmal mein August-Blick!

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - 8. Blick - August

Dem Himmel so nah...

Ja der Himmel und die Seelen, die sich langsam verabschieden, all dies war mir in diesem Monat sehr nah. Tiefberührt bin ich, von den intensiven und so liebevollen Begegnungen. Und so ist es nicht erstaunlich, dass ich mit euch noch einige spezielle Himmel-Blicke teilen möchte. ♥

Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - August - Zusatzbild 1
Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - August - Zusatzbild 2
Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - August - Zusatzbild 4
Anna'mCara-Blog - 12tel-Blick - August - Zusatzbild 3

(Beitrag kann unbezahlte und/oder unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung, Produkterkennung und/oder Verlinkung enthalten.)

Ich freue mich sehr auf all die Arbeiten in meiner Küche - einkochen, trocknen, einmachen, ausprobieren, einlegen, uvm. ♥ Geniesst die Fülle der Natur, lasst es euch gut gehen und bis demnächst.

Herzlichst, Anna

Teilen auf: