Veganes 2022 – März

Vegane Raffaello - Kokosbällchen

Das allererste Rezept, dass ich unter "vegan" probiert und selbstverständlich auch vor über 5 Jahren dann sofort umgesetzt habe. Noch heute eines meiner Liebsten!

Anna'mCara-Blog - Rezepte - Header - Vegane Raffaello

Da ich dieses Rezept schon seit einigen Jahren im Repertoire führe, habe ich euch auch die eine oder andere interessante Variante. ♥ Und ganz toll ist, die sind einfach und schnell gemacht, müssen nur kurz in die Kühle, aber nicht gebacken werden.

Rezepte, wie man das Kokosmus bzw. weisse Mandelmus einfach selber machen kann, findet ihr weiter unten.

Das Kokos- und Mandelmus kann gekauft werden oder selber gemacht. Den Ahornsirup kannst du auch mit Reissirup oder Agavensirup ersetzt werden. Ich mag auch gerne noch einen Esslöffel Kokoszucker statt nur Sirup im "Teig". Wer Mandeln nicht mag oder verträgt, der kann diese Zutaten durch Cashew ersetzen. Manchmal mag ich auch eine vegetarische Variante und dann findet sich in der Mitte eine Schokomandel. Ich hab auch im Teig schon Krokant verwendet, gibt dem ganzen einen super Knack. Dann verzichte ich jedoch auf die Mandel in der Mitte und ersetze diese mit in weissem Rum eingelegten hellen Sultaninen.

Anna'mCara - Blog-Challenge - Veganes 2022 - Banner - Süssspeise
Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 März - Vegane "Raffaello" - Zutaten

Zutaten für ca. 24 Stück:

Wir benötigen nur 6 Zutaten 😉

8 EL Kokosmus
4 EL Kokosöl (-fett)
2 EL weisses Mandelmus
2 EL Kokosraspeln
2 EL Ahornsirup
2 gute Prisen Bourbon Vanille gemahlen

24 Mandeln geschält
ca. 1/2 Tasse Kokosraspeln

Zubereitung:

Das Kokosöl, Kokosmus und Mandelmus in ein Schüsselchen geben und im Wasserbad schmelzen, gut umrühren bis sich alle Zutaten gut verbunden haben. Den Ahornsirup, die 2 EL Kokosraspeln und die Vanille gut unterrühren und die Masse zugedeckt für ca. 30 Minuten ins Gefrierfach stellen, damit die Masse wieder fester wird.
Ist die Masse fest genug, die Masse in 24 Teile teilen. Dann mit den Händen Bällchen formen und in die Mitte jeweils eine Mandel platzieren. Die Bällchen in den Kokosraspeln wälzen, sicher das erste selbstgemachte "Raffaello" sofort geniessen und die anderen in ein luftdichtverschliessbares Gefäss geben. Deckel verschliessen. So lassen sich die Kokos-Bällchen bis zu einer Woche im Kühlschrank oder über 1 Monat im Gefrierschrank aufbewahren.
Bei uns haben die Bällchen jedoch keine Chance "alt" zu werden. 😉


Selbstgemachtes Kokosmus
Das Wichtigste für ein gutes Kokosmus ist ein kräftiger Standmixer mit einem leistungsstarken Motor. Ich verwende die flach zum Boden verlaufenden Messer.

Dann gebe ich 300 g Kokosraspeln in den Mixer und verarbeite diese auf mittlerer Stufe zu einem feinen Mehl. Dann gönne ich meinem Mixer etwas Erholung. Dann weiter mixen, bis langsam das Kokosöl austritt. Immer wieder Pausen machen, damit der Mixer nicht überhitzt. Auch die Kokosmasse darf nicht zu warm werden. Die Masse immer wieder mit einem Spachtel nach unten Richtung Messer schieben. Ich gebe ab und an auch 1 Teelöffel Kokosfett dazu, damit mein Mixer sich nicht zu sehr abmühen muss. Nun wird solange auf mittlerer Stufe weitergemixt, bis ein Kokosmus entsteht, durch das austretende Fett. Langsam wird es cremig. Dann nochmals für 10 Minuten ruhen lasse und dann auf allerhöchster Stufe mixen, bis es fast flüssig ist. Fertig.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Vegane "Raffaello" - Kokosmus selbstgemacht

Jetzt in ein sterilisiertes Schraubglas füllen. Ungekühlt hält es sich einige Monate. Im Kühlschrank hält es sich länger, wird aber hart. Gut bei uns wird es nie wirklich alt, dafür ist es einfach viel zu lecker.


Selbstgemachtes Mandelmus
Auch hier ist das Wichtigste ein kräftiger Standmixer mit einem leistungsstarken Motor. Ich verwende die flach zum Boden verlaufenden Messer.
Es lassen sich unterschiedliche Mandelmus selber herstellen. Ihr habt im Laden sicherlich auch schon gesehen, dass es braunes bzw. weisses Mandelmus gibt. Dies ist abhängig davon, ob wir das Mandelmus mit oder ohne Schale herstellen. Im Rezept oben habe ich weisses Mandelmus verwendet, es ist aber wesentlich wertvoller für uns, wenn wir die Schale in der Mus mitverwenden, wegen der Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe.
Um sicherzugehen, dass die Mandeln die Phytinsäure verlieren, legen wir diese über Nacht in Wasser ein, mindestens jedoch für 8 Stunden. Dann das Einweichwasser wegschütten und die Mandeln gut spülen. Nun die Mandeln auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für etwa 5 - 10 Minuten rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Nun die Mandeln im leistungsstarken Mixer zu einem feinen Mehl zerkleinern, beginnend auf der niedrigsten Stufe und langsam bis zur mittleren Stufe hochschalten. Auch hier in mehreren Etappen mixen. Immer bei niedrigster Stufe beginne und hochschalten. Nach ca. 30 - 60 Sekunden mixen, wieder 10 Minuten warten. Sodass die Masse und der Mixer auskühlen können und das Mandelöl austreten kann. Auch hier die Masse mit dem Schaber immer und immer wieder nach unten schieben und solange mixen, bis ein feines, cremiges Mus entsteht. Fertig.

Anna'mCara-Blog - Veganes 2022 - Vegane "Raffaello" - Mandelmus selbstgemacht

Jetzt in ein sterilisiertes Schraubglas füllen. Ungekühlt hält es sich einige Monate. Auch dieses Mus hält nie lange, es ist wirklich sehr lecker. Damit lassen sich unzählige Desserts verfeinern.


(Beitrag kann unbezahlte und/oder unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung, Produkterkennung und/oder Verlinkung enthalten.)

WICHTIG:
Damit wir diese Linksammlung machen können, verwende ich InLinkz. Natürlich werden dabei Daten gespeichert die da sind: IP-Adresse, E-Mail-Adresse, Blogadresse und Zeitpunkt der Verlinkung

Mit der Teilnahme an dieser Linkparty erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden. Du kannst deinen eigenen Link jederzeit löschen, indem du auf den Papierkorb am rechten Bildrand klickst (beachte: dafür musst du in demselben Browser sein, von dem aus du den Link gesetzt hast). Hier noch die Datenschutzrichtlinie von InLinkz.


Ein schönes, entspanntes und genussvolles Wochenende ♥

Herzlichst, Anna


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Teilen auf:

2 Antworten auf „Veganes 2022 – März“

  1. Hallo liebe Anna, für den März habe ich mich auch für etwas Süßes entschieden. Deine vegangen Kokosbällchen werde ich mal meiner Tochter zeigen, sie liebt die „originalen“.
    Ich bin etwas spät, aber durch meine Pause ist mir mein Zeitplan aus der Hand geglitten, ich war zwar schon mal hier, aber da war Dein Märzbeitrag noch nicht online.
    Na ist ja auch egal (hoffe ich jedenfalls), liebe Grüße
    Kirsi

    1. Liebe Kirsi, herzlichen Dank für deinen Beitrag und die lieben Worte. Ich lieb die „originalen“ eben auch, darum fand ich damals dieses Rezept so genial. Und lecker sind die hier auch 😉
      Oh wow, was für ein tolles Rezept. Wird natürlich gleich aufgenommen und ausprobiert. Ich mag’s ja wenn der Kuchen nicht staubtrocken ist, frechgrins…
      Das mit dem spät ist doch absolut kein Problem. Ich bin durch einige private Herausforderungen auch nicht pünktlich gewesen, schön, dass du trotzdem nochmals vorbei geschaut hast. Ich freu mich sehr.
      Absolut egal. Das Linkverzeichnis ist ja offen. Hab einen schönen April, lass es dir gut gehen und auf bald.
      Herzlichst, Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.