Vorbereitung auf Jul

Anna'mCara-Blog - Jul - Vorbereitung

Hallo ihr Lieben

Die Kerzen des Julkranzes brennen. Endlich. Für mich der Startschuss in die Dunkelzeit. Noch nie habe ich mich so nach dieser Zeit des Rückzuges gesehnt. Doch bis ich mich wirklich zurückziehen kann, vergeht ja noch etwas Zeit und diese würde ich gern mit Euch teilen.

Wie können wir uns auf Jul, also die Wintersonnenwende vorbereiten?
Unsere Ahnen haben diese Zeit genutzt. Sich wirklich zurückgezogen, gemeinsam mit den Liebsten Zeit verbracht aber auch, sich mit sich selbst auseinander gesetzt. Was hat das Jahr mir gebracht? Was darf ich loslassen und was möchte ich pflegen und ins neue Jahr mitbringen? Wie versorge ich mich selbst, also wie kümmere ich mich um mich selbst?

Anna'mCara-Blog - Jul - Reinigung

Es war aber auch die Zeit der Reinigung - Eine der wichtigsten Vorbereitung auf die Wintersonnenwende.
Das Haus, der Hof wurde gefegt, Geborgenes & Ausgeliehenes zurückgebracht und Überflüssiges verschenkt. Das Jahr wurde sortiert. Was hat man errungen, was kann man behalten und was muss, darf weg.

Eines der wichtigsten Dinge, die wir in der Zeit vor Jul zu erledigen haben, ist das Ausmisten, Rausputzen, Kehren, Fegen, Aussortieren. Starten wir und reinigen im Aussen und genauso wie im Innen. Wir haben uns dieses Jahr sehr intensiv mit unseren Wohnräumen auseinander gesetzt und vieles gehen lassen. Dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam verbracht haben. Dankbar für den Komfort, den die Möbel beispielsweise uns gebracht haben. Dankbar für das Wissen, was uns die Bücher offenbarten. Und mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet. Weil es Zeit ist. Zeit der Veränderung, des Loslassens und des Neuen.

Um im Innern zu fegen frage Dich, wen möchtest Du im neuen Jahr noch um Dich haben und auf wen möchtest Du in Zukunft verzichten. Werde Dir klar darüber, mit wem Du Deine Zeit verbringst, denn Zeit ist so ein kostbares Gut. Teile es mit wichtigen und liebevollen Menschen. Und schaue Dir auch Dein Innerstes an, was hast Du in diesem Jahr erlebt, was hast Du persönlich für Dich erreicht? Sei dankbar für all das Wissen, die Weisheit und die Geschenke, die Dir das Jahr gebracht hat. Konzentriere Dich aber auch auf das Schwierige, die Schatten und den Schmerz, denn Du in diesem Jahr erlebt hast. Setze Dich hin und lass es nochmals in aller Ruhe durchziehen. Achte darauf, was du loslassen darfst, was du aus dieser Situation behalten darfst. Lass los und gehen, was Du nicht mehr brauchst und bedanke Dich für das, was du behalten darfst, was für Dich bleibt und mache etwas Gutes daraus.

Die Jahreskreisfeste
Wer mehr zu den Jahreskreisfesten und ihren Ritualen, Bräuchen und Bedeutungen wissen möchte, der kann sich auf der Seite zu den Keltischen Jahreskreisfesten einlesen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch nun wundervolle Tage bis zur längsten Nacht. Fegt kräftig aus!!
Und lasst es Euch gut gehen, achtet auf Ruhe und Rückzug.

Wir lesen voneinander.
Herzlichst, Anna

Bitte loggen Sie sich ein, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können.